Mit mehr Effizienz nach Kirchheim

Sechs Spiele der laufenden Saison sind absolviert. Bisher konnten die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau nur einen Sieg holen. Auch im Heimspiel vergangene Woche gegen die Nürnberg Falcons wollte es nicht klappen. Trotz einiger guter Phasen und Aufholjagden reichte es nicht für den zweiten Sieg. Nürnberg gewann mit 67:86.

„Wir sind ein junges und talentiertes Team, wir können guten Basketball spielen. Aber wir müssen effizienter werden“, sagt Hanaus Headcoach Simon Cote. An dieser Effizienz arbeitet das Team besonders hart und sie soll am Wochenende der Schlüssel zum Erfolg werden. Dann nämlich spielt das Team auswärts gegen die VfL Kirchheim Knights.

Bereits vergangene Saison waren die Knights ein starkes Team, das bis zum Schluss einer der größten Konkurrenten im Rennen um die Playoffs war. Und auch in der neuen Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA haben sie sich bis dato sehr stark präsentiert. „Kirchheim ist ein sehr gutes Team. Sie haben einige schwere Spiele hinter sich, bei denen sie gut gespielt haben. Sie haben in Hagen und in Karlsruhe gewonnen – daher erwarte ich am Samstag ein schweres Spiel“, so Cote. Und auch der Blick in die Tabelle täuscht. Zwar haben die Knights „nur“ zwei Siege eingefahren – allerdings gingen die meisten Niederlagen nur äußerst knapp verloren, etwa die Heimspiele gegen Rostock (68:69) und die Artland Dragons (60:67).

Das gute Auftreten hängt auch mit dem stimmigen Mannschaftsgefüge zusammen. Mit Tim Koch und Andreas Kronhardt verfügt Kirchheim über äußerst erfahrene Spieler den eigenen Reihen, die ihre Mannschaft anführen. Doch auch die neuen Importspieler hinterlassen bisher einen sehr positiven Eindruck. Die beiden Guards Dajuan Graf und Rohndell Goodwin sowie Center Keith Rendleman Jr. haben starke Spiele hinter sich und scoren für ihr Team regelmäßig zweistellig.

Simon Cote und sein Team arbeiten daher hart daran, fokussiert ins Spiel zu gehen: „Wir müssen sehr gut auftreten, um zu gewinnen. Wir wissen, dass unser Spielsystem funktioniert, jetzt gilt es, dieses auch entsprechend umzusetzen. In jedem Spielzug.“ Defensiv müssen einfache, freie Würfe verhindert werden. Doch auch offensiv muss es passen: „Unsere Dreier müssen fallen. Wenn die Drei-Punkte-Würfe nicht treffen, ist es extrem schwierig, ein Spiel zu gewinnen.“

Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr in der Sporthalle Stadtmitte in Kirchheim. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im HEBEISEN WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.