Straffes Programm: White Wings erwartet der erste Doppelspieltag

Die Performance-Kurve bei den HEBEISEN WHITE WINGS Hanau zeigt wieder ein wenig nach oben. Im Spiel gegen die VfL Kirchheim Knights zeigte sich das Team von Headcoach Simon Cote wieder ein wenig stabilisierter. Trotz der 87:73-Niederlage nimmt die Mannschaft vor allem die positiven Aspekte mit in das nächste Wochenende.

Und das hat es in sich: Gleich zwei Mal müssen die White Wings ran. Am Freitag (9. November) empfangen sie in der heimischen Main-Kinzig-Halle zunächst die ROSTOCK SEAWOLVES. Gegen die derzeit Viertplatzierten der Liga erwartet Cote erneut eine schwere Partie: „Es wird ein hart umkämpftes Spiel.“

Der ProB-Aufsteiger hat sich über den Sommer ordentlich verstärkt. Dabei schlagen nicht nur die US-Amerikaner Tony Hicks und Terrell Harris als Topscorer des Teams ein. Auch Michael Jost und Martin Bogdanov, die vergangene Saison im Aufgebot der Crailsheim Merlins bereits gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau gespielt haben, sind eine Verstärkung für die Küstenstädter. Derzeit schlägt sich das Team entsprechend gut: Mit vier Siegen und drei Niederlagen sind sie voll auf Kurs für das Saisonziel Klassenerhalt.

Für Headcoach Simon Cote ist klar, worauf es am Freitag ankommen wird: „Wir müssen sehr gut spielen, ansonsten werden wir verlieren. Es gibt Mannschaften, die mit derart guten Einzelspielern besetzt sind, dass auch ein schlechtes Teamspiel kompensiert werden kann. So eine Mannschaft sind wir nicht.“

Genau darauf sei auch das Training ausgerichtet: Individuelle Förderung auf der einen, Fokus auf das Teamplay auf der anderen Seite. Nur so könne es gelingen, den Frust, den eine Niederlagenserie zwangsläufig mit sich bringe, in Energie umzuwandeln. „Das ist eine Zeit, in der sich der Charakter der Mannschaft zeigt. Es ist leichter, in einer Hochphase alles richtig zu machen. Die Frage ist also: Können wir alles richtig machen, wenn die Dinge nicht gut laufen? Daran arbeiten wir“, so Cote abschließend.

Viel Zeit zum regenerieren bleibt nach dem Spiel gegen Rostock übrigens nicht. Denn bereits am Sonntag (11. November) steht das nächste Spiel an – auswärts gegen TEAM EHINGEN URSPRING.

Das Heimspiel gegen Rostock beginnt um 20 Uhr in der Hanauer Main-Kinzig-Halle. Fans, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, den Livestream im HEBEISEN WHITE WINGS Hanau Channel auf https://airtango.live zu nutzen.